Inka von der Schnappenburg

S1, VJP 73, HZP 194, SW1 VGP 321/1 sl HN SG

Inkas Geschichte

Nachdem sich herausstellte, das meine 4-jährige Hündin Zana Rothenuffeln aufgrund einer Gebärmutterentzündung nicht als Zuchthündin eingesetzt werden kann, kaufte ich mir Inka von Züchter Wilhelm Niemeyer aus Barßel.
Damals wußte ich noch nicht, welcher Juwel mir ins Autofahrerkörbchen gesetzt wurde. Doch schon bald nach liebevoller Aufzucht erkannte ich Inkas Qualitäten.
Leider führte ich sie nicht auf der Derby, aber die VJP absolvierte sie bereits mit 73 Punkten.
Ein Highlight im Leben eines Hundeführes bescherte sie mir auf der Hzp beim JGV Wittlage e.V. als sie mit 194 Punkten ohne Hasenspur Suchensiegerin war. Hier zeigte sie am Prüfungstag ihre absoluten Stärken im Wasser und im Feld.
Auch die Solms bei DK-Artland Emsland bestand sie souverän im ersten Preis.
Ein weiterer Höhepunkt war die Wiehengebirgs-Verbandsschweißprüfung auf der 20 Stunden-Fährte, die sie ebenfalls im ersten Preis bestehen konnte.
Die VGP bestand sie im ersten Preis mit sehr guten 321 Punkten

Zuchtschau:

Weil Inka in ihrer Jugend einen Unfall hatte, bei dem sie 2 Schneidezähne einbüßte, konnte sie leider kein V bei der Zuchtschau bekommen. Aber trotzdem:

Eine sehr schöne Hündin mit typischem Kopf, Ober- und Unterlinie i.O., Gangwerk i.O., nicht vollständiges Gebiss, Attest liegt vor.

Formwert: sehr gut

Inka haben wir leider im Alter von 11 Jahren kurz vor Weihnachten 2012 einschläfern müssen.